Schlechtes Gewissen? Die Möglichkeit der Selbstanzeige

Haben Sie Steuern hinterzogen oder sind Sie sich einfach nicht sicher, ob Sie alles korrekt in Ihrer Steuererklärung deklariert haben? Sie können eine Finanzstrafe vermeiden, indem Sie rechtzeitig eine Selbstanzeige abgeben. Der Faktor Zeit spielt eine entscheidende Rolle, suchen Sie daher ehest möglich Rat. Um auch wirklich Straffreiheit zu erlangen, müssen allerdings zahlreiche Voraussetzungen erfüllt sein. Die Erstellung der Selbstanzeige sollten Sie daher unbedingt einem Experten für Finanzstrafrecht überlassen.

Dr. Heinz. T. Wöber, LLM berät und unterstützt Sie dabei. Vereinbaren Sie einen Termin zur kostenlosen Erstberatung. Telefonische Anfragen werden bei uns stets diskret behandelt. Ihrer Bitte nach einem „Erstgespräch“ kommen wir gerne nach, ohne am Telefon näher zu hinterfragen, worum es genau geht. Für die detaillierte Erörterung Ihres Problems ist das persönliche Gespräch gedacht.

Kann vor Beginn einer Betriebsprüfung noch rasch eine Selbstanzeige abgegeben werden? Für wen kommt die Selbstanzeige zum Tragen? Sie haben keine Unterlagen mehr? Wann müssen die hinterzogenen Steuern bezahlt werden? Diese und alle weiteren Fragen beantworten wir gerne persönlich.